Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Besuchen Sie uns auf

Facebook




Neuigkeiten vom Ortsverband:

Der heilige Nikolaus zu Besuch auf der FW Weihnachtsfeier -

Am Freitag läuteten die Freien Wähler Traunreut die Adventszeit 2017 bei der diesjährigen Weihnachtsfeier ... [mehr] 

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger bei Veranstaltung in St.Georgen -

Wieder einmal fragten die Freien Wähler Traunreut „Wo drückt der Schuh“. Zahlreiche Bürger aus ... [mehr] 

Kostenloses Gulasch für Traunreuter Bürger -

Am vergangenen Wochenende fand bereits zum zweiten Mal das Traunreuter Familienherbstfest statt. Bürgermeister ... [mehr] 


Neue Anträge der Fraktion:

21.10.17 Anfrage über die Vorgehensweise zur Umsetzung Radwegekonzept -

[Kein Text] [mehr] 

30.03.17 Sachstandsbericht "Planung Rathausplatz" -

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,... [mehr] 

[Kein Text] [mehr] 

Seiteninhalt

Anträge

Bücherei "Antrag"


Breitbandversorgung "Antrag"


Bebauungspläne "Antrag"

Traunreut, den 19.01.2010

 

Antrag:

Das Stadtgebiet ist mit Bebauungsplänen zu überziehen

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

 

hiermit beantrage ich, das Stadtgebiet mit Bebauungsplänen zu überziehen, um Diskussionsmöglichkeiten zu haben für zusätzlichen Geschoßwohnungsbau.

 

Dies sollte in den nächsten drei Jahren im gesamten Stadtgebiet umgesetzt werden. Also bis 31.12.2012.

 

Die Problematik, dass im Stadtgebiet der § 34 Baugesetzbuch überwiegt, bringt uns nicht in die Lage eine optimale Planung für die Entwicklung im Wohnungsbau geordnet nach eigenem, städtischem Willen zu ermöglichen. Die momentane Situation bietet Anderen(Grundstückseigentümern) die Möglichkeit nach ihren Vorstellungen zu bauen und nicht nach der stadtentwicklungstechnischen Sicht.

 

Negatives Beispiel ist der Neubau an der Nansenstraße. Keiner wusste etwas davon, da es über das Landratsamt genehmigt wurde und wir Stadträte erfuhren es erst als das Bauvorhaben bereits begann.

 

Bei einem Vergleich der Bebauungspläne im Stadtgebiet noch unter Zeiten von Herrn Bgm. Wiesmann und heute ist nicht viel geschehen.

 

 

 

Claus Ritter

Referent für Stadtplanung-Stadtsanierung-Städtebauförderung