Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Diese Website verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Falls Sie auf Ihrem Rechner keine Cookies wollen, müssen Sie die Einstellungen Ihres Browsers ändern. Weitere Informationen


Besuchen Sie uns auf

Facebook


Neuigkeiten vom Ortsverband:

Bericht und Fotos von Pia Mix Über die „Gscheidhaferl“ in der bayerischen Regierung und „Kontro... [mehr] 

Verkehrsproblematik, ÖPNV, EU-Datenschutzgrundverordnung und mehr Wohnraum -

Bericht und Fotos von Markus Müller Lebendige Podiumsdiskussion mit FW-Kandidaten für den Landtag und Bezirkstag A... [mehr] 

Diskussion mit MdL Prof Dr. Piazolo -

Digitalisierung bestimmt alle Lebensbereich, sollen deshalb unseren Kinder früh mit digitalen Lernm... [mehr] 


Neue Anträge der Fraktion:

19.01.18 Abschaffung der Straßenausbaubeitragsatzung -

Erneuter Antrag zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge... [mehr] 

04.12.17 Planungsmittel zum Ausbau der Frühlinger Spitz Straße -

Planungsmittel zum Ausbau der Frühlinger Spitz... [mehr] 

21.10.17 Anfrage über die Vorgehensweise zur Umsetzung Radwegekonzept -

Anfrage Radwegekonzept... [mehr] 



Seiteninhalt

26.07.17 FW besucht Baustelle auf Staatsstraße 2104

Freie Wähler überzeugen sich von Baufortschritt

Nachdem die Neugestaltung der St 2104, auch Waginger Straße genannt, in den letzten Tagen oft Gegenstand von Diskussionen war, überzeugten sich die Freien Wähler nun direkt vor Ort vom Fortschritt der Arbeiten. Brisant wurde das Thema durch die kürzlich verkündeten Verzögerungen auf der Baustelle und die damit verbundene Verlängerung der Absperrmaßnahmen und Umleitung. Viele Bürgerinnen und Bürger reagierten mit Unverständnis auf die eingetretene Situation. Der FW Fraktionsvorsitzende, Konrad Unterstein, informierte seine Kollegen über den Sachstand. Die Strecke zwischen der Trostberger Str. und Einsteinstr. (Abzweigung Hochreit) wird aller Voraussicht nach am kommenden Mittwoch oder Donnerstag wieder für den Verkehr freigegeben. Die neue Trassenführung die über Hochreit um das Werksgeländer der Firma Heidenhain führt und auf Höhe der Geothermie wieder in der St 2104 mündet, wurde zum Teil schon geteert. Der restliche Bauabschnitt soll in den mittleren Augustwochen fertiggestellt werden, wenn die Zeitplanung eingehalten werden kann. Weiter geht es dann Ende September, mit der Verbreiterung der Straße auf Höhe der Geothermie und der Einrichtung von Abbiegespuren. Dazu wird noch einmal eine halbseitige Sperre mit Ampelregelung eingerichtet werden müssen. Wie bereits bekannt ist, soll der Einmündungsbereich zur Kantstraße bis 09.August fertig sein und mit der Errichtung einer Ampelanlage entschärft werden. Die Fundamente hierfür seien bereits gesetzt. Wir hoffen jetzt, dass auch die Ampelanlage zeitnah installiert wird, so Unterstein in seinen Ausführungen. Eine offizielle Erklärung für die entstandene Bauverzögerung habe er nicht, aber man konnte ja bereits in den letzten Tagen der Presse mehrfach entnehmen, dass es viele Straßenbaustellen in der Region gab. Demnach arbeitete man auf einigen Baustellen zeitgleich. Um solche Fälle zukünftig zu vermeiden, forderte Unterstein über die Aufnahme einer Konventionalstrafe in den Verträgen für so große Bauvorhaben nachzudenken. Seine Vorstandskollegen pflichteten ihm bei. Auch die Kommunikation beanstandete Unterstein. „Es kann nicht sein das über Nacht die Kantstraße gesperrt wird und niemand in der Stadtverwaltung oder den Anwohnern weiß bescheid.“ Zum Schluss fand der Fraktionsvorsitzende dann noch versöhnliche Worte. „Wenn man sieht was alles in den letzten zwei Wochen geschafft worden ist, dann sind wir jetzt auf einen guten Weg. Hoffentlich spielt nun auch das Wetter mit so dass bald alle Arbeiten abgeschlossen werden können.“

Konrad Unterstein erklärt der Vorstandschaft die nächsten Schritte auf der Baustelle